Stimmatelier Waiblingen
Irma Hoscislawski

Funktionale Stimmbildung

Angewandte Stimmphysiologie nach der Lichtenberger® Methode

  • Für mehr Freiheit und Leichtigkeit bei der Stimmproduktion
  • Für eine belastbare und tragfähige Stimme
  • Für eine gesunde Kehlkopffunktion
  • Für einen ökonomischen Umgang der Sprech- und Singstimme
  • Für eine Verfeinerung der Wahrnehmung für Klang

Methode & Unterricht

METHODE

Lichtenberger® Methode

Die Lichtenberger® Methode vermittelt die Zusammenhänge von Stimme und Körper und basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Anatomie und Physiologie.

Durch Verfeinerung der Wahrnehmung für die eigene Stimme und den gesamten Körper sowie das Erleben von Stimmschwingung über unterschiedliche Sinneskanäle wird die Sensomotorik bei der Stimmproduktion reguliert. Mit motorischer Ruhe und dabei einer sensorischer Wachheit kommt es zur Regulation von Sympathikus und Parasympathikus. Eine Ausbreitung der Schwingung über das Gewebe wird ermöglicht, körpereigene Resonanzräume werden erlebbar und die Stimmproduktion wird zu einem ganzkörperlichen Erlebnis gemacht. Die Klangschwingung wird hörbar und spürbar. Durch die erweiterte Begegnung kommt es zu einem Gewinn von Sicherheit, Druck kann abgebaut werden wodurch eine freiere und leichtere Klangproduktion ermöglicht wird. Der Klang gewinnt an Obertönen und Volumen und die Stimme wird bei einer gesunden Kehlkopffunktion ohne überhöhten Kraftaufwand resonanzreich und tragfähig.

Weitere Informationen unter: www.lichtenberger-institut.de

UNTERRICHT

Der Unterricht findet für gewöhnlich in Einzelstunden statt. Im Erstkontakt werden individuelle Themen aufgenommen, um diese in den Unterricht mit einfließen lassen zu können. Durch Wahrnehmungsschulung und praktische Übungen werden durch gezielte Fragen anatomische schwingungsfähige Strukturen bewusst gemacht und der Zugang zu Resonanzräumen wird ermöglicht.

Über mich

Durch das schon früh geweckte Interesse an Musik und Stimme begann ich 2005 meine Ausbildung zur Logopädin. Diese gab mir die Gelegenheit, mich intensiver mit dem Phänomen Stimme auseinanderzusetzen. Dabei fand auch meine erste Begegnung mit der Lichtenberger® Arbeit statt. Fasziniert von der Lichtenberger Herangehensweise, die mich in meinen eigenen sängerischen Erfahrungen überzeugte, entschloss ich mich, die dreijährige Ausbildung zur Lichtenberger® Stimmpädagogin zu absolvieren. Die dort erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen konnte ich auch gut in die logopädische Arbeit einfließen lassen. Neben der erfolgreichen Anwendung der Lichtenberger® Methode in meiner therapeutischen Arbeit wurde nun auch der Wunsch von Sing- und Sprechinteressierten an mich herangetragen, sie mit meinen Kenntnissen in ihrer stimmlichen Weiterentwicklung zu unterstützen, woraus sich die Idee zur Gründung des Stimmateliers entwickelte. Mein Schwerpunkt liegt dabei in der funktionalen Stimmbildung nach der Lichtenberger® Methode.

Irma Hoscislawski

Berufliche Ausbildung und Tätigkeiten
  • 2014 Stimmpädagogin nach der Lichtenberger® Methode mit Lehrbefähigung Fortbildung und Studium sowie regelmäßige Weiterbildungen am Lichtenberger® Institut für angewandte Stimmphysiologie, Darmstadt
  • 2012 Gastdozentin im Fachbereich Stimme an der IB Medizinischen Akademie Stuttgart, staatlich anerkannte Schule für Logopädie
  • 2008 Staatlich geprüfte Logopädin Ausbildung an der Akademie für medizinische Berufe, Universitätsklinikum Ulm, Fachrichtung Logopädie
  • Seit 2008 als Logopädin im klinischen und ambulanten Bereich tätig; aktuell in einer logopädischen Praxis in Waiblingen
Musikalischer Hintergrund
  • Stimmbildung bei Justine Schuchard nach der Lichtenberger®Methode
  • Vocalensemble der Domkapelle St. Eberhard in Stuttgart
  • Solistische Projekte in Zusammenarbeit mit KMD Peter Böttinger in Waiblingen
  • Mitarbeit im Opernchorensemble der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart
  • Stimmbildung und Gesangsunterricht bei Prof. Thomas Pfeiffer, Yasuko Kozaki, Manuela Soto und Wieland Kleinbub

Aktuelles

  • „Ave Maris Stella“

    Himmlische Klänge zur Adventszeit

    Werke für Chor a capella

    30. November 2019, 20 Uhr - Kath. Kirche St. Elisabeth

    Bismarckplatz
    Stuttgart-West


    1. Dezember 2019, 17 Uhr - Kath. Kirche St. Anna

    Allerheiligenstraße 11
    Ottenhöfen


    Ave Maris Stella


  • Vergangene Termine

  • „Cantate“

    Geistliches Sommerkonzert mit Werken unterschiedlicher Epochen

    20. Juli 2019, 20 Uhr - Kath. Kirche St. Elisabeth

    Elisabethenstraße 32
    Stuttgart-West


    21. Juli 2019, 19 Uhr - Kath. Kirche St. Laurentius Hailfingen

    Hadolfinger Straße
    Rottenburg


    29. September 2019, 19 Uhr - Kath Kirche Liebfrauen

    Wildunger Straße 55
    Bad Cannstatt


    Cantate



    Wolfgang Amadeus Mozart

    Missa brevis et solemnis in C (Spatzen-Messe)

    Ostersonntag, 21.4.2019, 10 Uhr St. Antonius Kirche Waiblingen



  • „Es nahet der Heiland“

    Adventliche und weihnachtliche Werke für gemischten Chor und Harfe von Brahms, Mendelssohn, Britten u.a.

    1. Dezember 2018, 19 Uhr - Kath. Kirche St. Johannes

    Obere Bahnhofstr. 22-24
    Backnang

    2. Dezember 2018, 17 Uhr - Kath. Kirche St. Elisabeth


    Bismarckplatz
    Stuttgart-West

    Es nahet der Heiland



  • „Israelsbrünnlein“

    Johann Hermann Schein

    21. Juli 2018, 19 Uhr - Katholische Kirch Mariä Himmelfahrt, Stuttgart-Degerloch
    22. Juli 2018, 19 Uhr - Liebfrauenhöhe Schönstattzentrum, Rottenburg-Ergenzingen

    Israelsbrünnlein



  • Messiah und Bach

    G. F. Händel: Messiah 2.Teil

    J. S. Bach: „Ich hatte viel Bekümmernis“ BWV 21

    Sonntag, 11. März 2018, 19 Uhr, Domkirche St. Eberhard, Stuttgart

    Messiah und Bach



    Franz Schubert: Messe C-dur für Soli, Chor, Orchester und Orgel

    Ostersonntag, 1. April 2018 , 10 Uhr, St. Antonius-Kirche, Waiblingen





  • „O schöne Nacht“

    Werke für Chor und Klavier

    Brahms, Herzogenberg u. a.

    21. April 2018 - St. Michael, Stuttgart-Sillenbuch
    22. April 2018 - Mozartsaal, Liederhalle, Stuttgart

    O Schöne Nacht